Elektronischer Kontoauszug

Sie warten noch am Automaten auf Ihren Kontoauszug? – In Ihrem Online-Banking wartet Ihr elektronischer Kontoauszug auf Sie!

Kommt Ihr Kontoauszug noch aus dem Kontoauszugsdrucker? Wir bieten Ihnen mit dem elektronischen Kontoauszug einen bequemeren und einfacheren Weg. Der elektronische Kontoauszug Ihrer Raiffeisenbank Maßbach eG ist die Alternative zum Papierauszug.

Die Vorteile des elektronischen Kontoauszugs im Überblick

Davon profitieren Sie

  • Aktuelle Kontoauszüge jederzeit und überall abrufbar
  • Einfach digital archivieren oder ausdrucken
  • Kein Gang zum Kontoauszugsdrucker
  • Keine Portokosten
  • Übersichtliche Sortiermöglichkeiten für alle Dokumente im elektronischen Posteingang

Anmeldung zu Ihrem elektronischen Kontoauszug

So funktioniert‘s

Sobald Sie die Nutzung des elektronischen Postfachs vereinbart haben, erhalten Sie auch Ihre Kontoauszüge dort. Es ist keine separate Anmeldung für den elektronischen Kontoauszug notwendig.

  • Melden Sie sich mit Ihren persönlichen Zugangsdaten im Online-Banking an.
  • Wählen Sie den Menüpunkt "Postfach".
  • Wählen Sie "Verwaltung".
  • Wählen Sie die Aktion "Anmelden" für die Person, für die Sie die Nutzung des Postfachs vereinbaren möchten.
  • Es werden Ihnen die Kontoarten angezeigt, für die Sie digitale Kontoauszüge erhalten.
  • Bestätigen Sie die Aktivierung per TAN.

Sie erhalten zukünftig alle Dokumente Ihrer gegenwärtig und zukünftig geführten Konten, Depots und Verträgen bei oder mit der Bank in Ihrem elektronischen Postfach im Online-Banking.

Technische Voraussetzungen für den elektronischen Kontoauszug

Ihren elektronischen Kontoauszug erhalten Sie in Ihrem Online-Banking im PDF-Format. Um sich in Ihrem Online-Banking anzumelden, benötigen Sie Ihren VR-NetKey. Zum Anzeigen Ihrer digitalen Kontoauszüge benötigen Sie den "Adobe Acrobat Reader". Wir empfehlen den Adobe Acrobat Reader ab Version 5.0.

Sicherheit geht vor

Alle Dokumente werden am Zentralrechner unseres IT-Dienstleisters, der Fiducia & GAD IT AG, in einem gesicherten Umfeld gespeichert. Die Übertragung der Dokumente ist, wie alle anderen Transaktionen im Online-Banking auch, mit 128-BIT SSL-verschlüsselt.

Elektronische Kreditkartenabrechnung


Sie erhalten die elektronische Kreditkartenabrechnung zum Monatsende als PDF-Dokument in Ihr elektronisches Postfach im eBanking bereitgestellt. Die Dokumente bleiben 12 Monate in Ihrem Postfach gespeichert und können jederzeit wieder eingesehen werden.


Vorteile der elektronischen Kreditkartenabrechnung:
 

  • kostenlose Umstellung
  • elektronische Archivierung
  • rückwirkender Zugriff auf Abrechnungen der letzten 12 Monate
  • weltweit abrufbar
  • Umsätze im eBanking sichtbar, bevor Abrechnung vorliegt


Voraussetzung:
Um den elektronische Kreditkartenabrechnung nutzen zu können benötigen Sie einen aktiven Online-Banking Zugang mit VR-NetKey (PIN/TAN).

Wie kann ich mich für die elektronische Kreditkartenabrechnung anmelden?

Im Onlinebanking auf "Mitteilung an Bank" als Text eingeben:

"Bitte Kreditkartenabrechnungen in das Postfach umstellen."


Wir empfehlen Ihnen, die Abrechnungen mindestens 1 mal pro Monat abzurufen, zu speichern oder auszudrucken.

Wie kann ich die elektronische Kreditkartenabrechnung abrufen?
Ihre elektronische Kreditkartenabrechnung können Sie im eBanking für Privatkunden im Reiter "Postfach" abrufen.

 

Elektronische Wertpapierordermitteilung

Die moderne Alternative zur papierhaften Wertpapierordermitteilung. Nutzen Sie diesen kostenlosen Service und lassen Sie sich für die elektronische Wertpapierordermitteilung freischalten.

Vorteile der elektronischen Wertpapierordermitteilung:

  • Schnelle Zustellung, da kein Postversand
  • Papierablage bei Ihnen entfällt
  • sichere Speicherung der Mitteilungen bis zu 15 Monate in Ihrem Postfach im Online-Banking
  • Suchfunktion für schnelle Recherche
  • Speicherung auf PC zur lokalen Archivierung möglich

Welche Dokumente werden elektronisch bereitgestellt?

  • Auftragsbestätigungen
  • Auftragsvormerkungen
  • Auftragsänderungen
  • Auftragsstreichungen
  • Auftragslöschungen
  • Ausführungsanzeigen
  • Wertpapierabrechnungen
  • Geschäftsstornierungen

Der jährliche Depotjahresauszug bzw. Informationen über Dividenden und fällige Wertpapiere werden Ihnen weiterhin per Post zugestellt.

Voraussetzung:
Um die elektronische Wertpapierordermitteilung nutzen zu können benötigen Sie einen aktiven Online-Banking Zugang mit VR-NetKey (PIN/TAN).

Hinweis:
Die Funktion steht nur für natürliche Depotinhaber (Einzel- und Gemeinschaftsdepots) zur Verfügung. Depotbevollmächtigte und juristische Personen können für das Verfahren nicht zugelassen werden. Zum heutigen Stand können nur Privatkunden die elektronische Wertpapierordermitteilung in Anspruch nehmen, da für sie keine strengen Form- und Aufbewahrungsvorschriften gelten.

Technischer Ablauf
Die elektronische Wertpapierabrechnung wird am nächsten Arbeitstag nach der Ausführung/Auftragserfassung zur Verfügung gestellt. Im Online-Banking wird diese im Bereich "Postfach" angezeigt. Sie werden bereits bei der Anmeldung auf der Seite “Aktuelles“ auf neue Dokumente hingewiesen.

Häufige Fragen zum elektronischen Kontoauszug

Sollte ich den elektronischen Kontoauszug abspeichern?

Wir empfehlen Ihnen, Ihren elektronischen Kontoauszug auf Ihrem lokalen Rechner abzuspeichern und zu archivieren. Das im elektronischen Postfach enthaltene Archiv ersetzt nicht Ihre lokale Archivierung auf einem Speichermedium.

Für welche Kontoarten steht mir der elektronische Kontoauszug zur Verfügung?

Nach Ihrer Vereinbarung zur Nutzung des elektronischen Postfachs erhalten Sie die digitalen Auszüge automatisch für alle Kontokorrent-, Spar-, Termingeld- und Darlehenskonten sowie Geschäftsguthaben in Ihrem elektronischen Posteingang. Darüber hinaus erhalten Sie dort auch  die Abrechnungen Ihrer Kreditkarte oder elektronische Wertpapiermitteilungen.

Erhalte ich weiterhin meinen Kontoauszug in Papierform?

Der elektronische Kontoauszug ersetzt den bisherigen Kontoauszug in Papierform.

Kostet der elektronische Kontoauszug etwas?

Sowohl die Umstellung auf den elektronischen Kontoauszug als auch die Bereitstellung Ihrer Kontoauszüge in Ihrem elektronischen Posteingang sind für Sie kostenfrei.

Wie lange kann ich die Dokumente in meinem elektronischen Posteingang abrufen?

Neu eingestellte Dokumente in Ihrem elektronischen Postfach werden für 10 Jahre zum Abruf bereitgehalten und danach automatisch gelöscht. Das Löschdatum ist in jeder Nachricht ersichtlich ("Aufbewahrung bis …"). Wir empfehlen Ihnen, alle elektronischen Dokumente lokal auf Ihrem Computer oder einem externen Speichermedium zu archivieren.

Wer kann die Nutzung des elektronischen Postfachs vereinbaren?

Die Nutzung des elektronischen Postfachs und die damit verbundene Zustellung der digitalen Kontoauszüge kann nur vom Kontoinhaber, Kontomitinhaber oder dem gesetzlichen Vertreter (für sein minderjähriges Kind) beauftragt werden.

Kann ich den elektronischen Kontoauszug auch mit einer Online-Banking-Software abrufen?

Viele Kunden nutzen zur Abwicklung ihrer Finanzgeschäfte im Internet entsprechende Softwareprodukte. Generell ist der Abruf Ihres elektronischen Kontoauszugs über eine solche Finanzsoftware möglich, sofern Ihre Software dies unterstützt. Die Einstellungen zum Abruf der Kontoauszüge sind softwarespezifisch. Entsprechende Informationen, ob die Software den Abruf der Dokumente unterstützt und welche Einstellungen vorzunehmen sind, erhalten Sie im Handbuch Ihrer Software oder beim Programmhersteller.